Trinkwasser in allen Lagen

Trinkwasser ist ein Lebensmittel. Entsprechend streng sind die Vorschriften – im Normalbetrieb sowie während Notlagen.

 

Das Lebensmittelgesetz verpflichtet jede Versorgung, die eigene Herstellerpraxis zu dokumentieren. Mit einem massgeschneiderten Qualitätssicherungs-System QS können Gefahren erkannt und mit entsprechenden Massnahmen eliminert bzw. mit regelmässigen Kontrollen das Risiko reduziert werden.

 

Aber auch während Störungssituationen oder gar Notlagen ist die Gewährleistung von genügend Trinkwasser für die Bevölkerung und die Nutztiere von zentraler Bedeutung. Dazu dient das Konzept "Trinkwasserversorgung in Notlagen TWN".

  Trinkwasserversorgung in Notlagen TWN  
           

Organisatorisch haben QS und TWN viele gemeinsame Komponenten, eine parallele Planung ist deshalb sinnvoll.
 

QS Erhebungsblatt Wasserversorgung

 

 

Die Dokumentation für QS und TWN enthält folgende Komponenten:

 

  • Organisation / Adressen

  • Detaillierte Anlageblätter

  • Gefahrenanalyse (Eintretenswahrscheinlichkeit x Ausmass)

  • Massnahmen zur Risikoreduktion

  • QS-Kontrollblätter

  • Wasserbedarf und -dargebot bei Notlagen

  • Definition Wasserabgabeorte in Notlagen

  • Massnahmenplanung bei Notlagen

 
 

QS-Info

 
        top